Kalender

Mai
23
Di
Bezirksvertretung für den Stadtbezirk I @ Rathaus Essen
Mai 23 um 16:00 – 18:30
Offener Dienstagstreff für Menschen mit und ohne Handicap @ Haus der Begegnung
Mai 23 um 16:00 – 19:30
Eröffnung des Ebru-Kunst-Ateliers @ Ebru-Kunst-Atelier
Mai 23 um 18:00 – 20:00

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir laden Sie ganz herzlich zur Eröffnung unseres Ebru Kunst Ateliers am Dienstag, den 23. Mai 2017 um 18:00 Uhr ein.
Ihr Ebru Kunst Team

Programmablauf
Begrüßung und Eröffnungsrede
Vorstellung des Ebru Kunst Ateliers
Musikalischer Beitrag
Vorführung der Ebru Kunst
Übergabe der Zertifikate an die Ebru Kunst Teilnehmer
Eröffnung und Besichtigung der Kunstausstellung
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen bei einem kleinen Imbiss in lockerer Atmosphäre

Über Ebru
Ebru ist die Kunstart, die als „marmoriertes Papier“ oder als „türkisches Papier“ in Europa und in Deutschland bekannt ist. Der Name Ebru kommt vom persischen Begriff „ebri“ und bedeutet sinngemäß „wolkig“. Einige Altmeister sind der Auffassung, dass der Ursprung des Begriffs von „Abru“ abgeleitet wurde, was soviel bedeutet wie „Wasseroberfläche“. Beide dieser Bedeutungen passen zur Ebru Kunst. Denn beim zerstreuen der Farben auf die Wasseroberfläche bilden die Farben wolkenartige Strukturen. Oft sieht man aber auch wunderschöne florale Motive, Blütenformen, ganze Landschaften und sogar verschieden Gesichtszüge bzw. Gesichtsausdrücke werden dargestellt. Ebru ist auch immer die Bereitschaft, die Farbe bis zu einem gewissen Grad ihren eigenen Weg finden zu lassen, der Phantasie zu folgen und daraus dann ein Bild zu schaffen. Deshalb auch der Titel: „TANZ DER FARBEN AUF DER WASSEROBERFLÄCHE“
Ebru Kunst findet mittlerweile in verschiedenen Gebieten ihren Einsatz – als Konzentrationstraining in den Schulen, als Kunsttherapie in der Medizin und sogar als Brücke zwischen den Generationen.

Grundlagen und Materialien
Für die Ebru Kunst werden sehr speziellen Farben und Werkzeuge verwendet. Diese beruhen auf Natur Stoffe. Die Flüssigkeit in der Ebru-Wanne enthält Karrageen, welches für die Dickflüssigkeit des Wassers sorgt. Die Farben werden auf mineralischer und pflanzlicher Basis erzeug. Die fein gemahlenen Farben schwimmen auf der Wasseroberfläche und gehen nicht unter. Damit die Farben nach dem Bespritzen des Wassers aufgehen, gibt man den Farben Ochsengalle hinzu. Die Pinsel mit denen Die Farben gespritzt werden, bestehen aus Rosenstäben und Pferdehaaren.

Wir bieten an
Kurse:
Für Kinder
Für Erwachsene
Crash-Kurse
Workshops

Projekte:
Ebru an den Schulen
Altenheime
Jugendzentren
Kliniken

Die Infos zur Gruppenzusammensetzung und Anmeldeformalitäten sind in unserer Internetseite zu finden-
www.kunstart-ebru.de

Führung durch das Unperfekthaus @ Unperfekthaus
Mai 23 um 19:00 – 20:00
Unsere Frauen @ Theater im Rathaus
Mai 23 um 19:30 – 21:30
Mai
24
Mi
Unsere Frauen @ Theater im Rathaus
Mai 24 um 19:30 – 21:30
KAWUMM @ GOP Varieté Theater
Mai 24 um 20:00 – 22:00
Crossing All Over @ turock
Mai 24 um 23:00 – Mai 25 um 6:00

Crossing All Over

Einlass: 23:00 Uhr / Beginn: 23:00 Uhr
AK: Mvz. 9,00 €

Mai
25
Do
Feierabendmarkt auf dem Weberplatz @ Weberplatz
Mai 25 um 16:00 – 20:00
KAWUMM @ GOP Varieté Theater
Mai 25 um 17:00 – 19:00
Literaturstammtisch @ Unperfekthaus
Mai 25 um 18:00 – 23:00

Literatur und Raum: „Über den Erdball“ Erzählungen und Raum

Als Schriftsteller ist mein Gebiet die Erzählprosa. Vier meiner Romane sind veröffentlicht: „Visitatio“ (Steidl Verlag, 1986), „Anomalie“ (Santiago de Chile, 1992), „Die Austauschstudentin“ (Firwitz Verlag Köln, 2004) und „Kaffeetrinken in Cabutima“ (Firwitz Verlag, 2005).
Im Unperfekthaus möchte ich ein work in progress fortführen, für das ich bereits 2005 ein Stipendium im Künstlerdorf Schöppingen erhalten habe, das anschließend aber zugunsten anderer Schreibprojekte in den Hintergrund getreten ist: Arbeitstitel: „Über den Erdball“.
Es handelt sich um Erzählungen, die in verschiedenen Regionen der Welt spielen. Bisher: Nord- und Südamerika, Afrika, Indien, Ozeanien, Europa – Gegenden, die ich von längeren Arbeitsaufenthalten als Hochschuldozent und von Reisen kenne. Ein Teil der Erzählungen ist bereits geschrieben und auf meiner Autoren-Website www.wolfgang-cziesla.de veröffentlicht. Weitere Erzählungen sollen in den nächsten Monaten (vielleicht werden Jahre daraus?) in enger Zusammenarbeit mit anderen Kreativen des UpH entstehen.
Bei verschiedenen Lesungen aus meinen Prosatexten ist mir – teils auch als Feedback aus dem Publikum – aufgefallen, dass sich vor allem in den Landschaftsbeschreibungen oft Farbeindrücke einstellen, die sich nicht unbedingt durch die Verwendung von Farbadjektiven ergeben oder den „realen“ Farben der Landschaften entsprechen. Das ist ein Ansatz, den ich gern gemeinsam mit Bildenden Künstlern, aber auch mit Musikern/Klangkünstlern verfolgen würde: Ambiente kreieren aus Texten, Klängen, Bildern, Rauminstallationen.
In erster Linie möchte ich die Künstlerin Andrea Natterer in das Projekt einbeziehen, die in ihren Arbeiten ähnliche Ideen verfolgt (Objekte mit farbigem Plexiglas) und die als Malerin eine Reihe von Kontinent-Ansichten aus dem Orbit hergestellt hat; vgl. www.andrea-natterer.de.
Die Beteiligung weiterer kreativer Künstler an dem Projekt ist uns sehr willkommen. Besonders für gemeinsame Veranstaltungen wäre in der Raumgestaltung die Nutzung von Video und elektronischen Möglichkeiten, aber z.B. auch von Kleidung und Kostümen denkbar.
Als regelmäßiger Teilnehmer am Literaturstammtisch, der sich seit längerer Zeit im Unperfekthaus trifft und u.a. auch ein Projekt zur Kulturhauptstadt 2010 eingereicht hat, werden Zusammenarbeit und gemeinsame Veranstaltungen mit anderen Stammtisch-Teilnehmern ebenfalls einen größeren Raum in meinen Aktivitäten einnehmen.
Auch die Arbeit an Hörbüchern (bisher von mir erschienen: „Die Austauschstudentin“, Köln 2005) bietet sich für eine enge Zusammenarbeit mit Kreativen des UpH (Schauspielern, Komponisten, ausführenden Musikern, Grafikern) und zur Nutzung des Tonstudios an.
Neben dem Schreiben und der öffentlichen Präsentation von Erzähltexten haben Unterrichtsveranstaltungen stets einen breiten Raum in meinem Leben eingenommen und könnten im UpH eine Fortsetzung finden. Als promovierter Literaturwissenschaftler habe ich Seminare und Vorlesungen an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland angeboten (vgl. dazu die Listen meiner Lehrveranstaltungen sowie Lesungen/Vorträge auf meiner Website). Weiterhin leitete ich mehrere Jahre die Schreibwerkstatt an der Volkshochschule Essen und habe mit Teilnehmern aus diesem Kreis zusätzliche Creative-Writing-Seminare an Wochenenden veranstaltet. Auch solche Workshops könnten demnächst im Uph stattfinden. Zuletzt möchte ich auf das Seminar- und Workshop-Angebot hinweisen, das ich im Rahmen meines Lektoratsservice www.lektorkorrektor.de anbiete. Die dort im „Programm“ aufgeführten Beispiele könnten nach meiner Vorstellung ebenso im UpH stattfinden.
Termine März 2017
Do, 02.03.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch
Sa, 11.03.17 12:00 – 18:00 h f-100-1 Schreibwochenende des Literaturstammtischs
So, 12.03.17 12:00 – 18:00 h Raum 106 Schreibwochenende des Literaturstammtischs
Do, 16.03.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch
Do, 30.03.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch
April 2017
Do, 13.04.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch
Do, 27.04.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch
Mai 2017
Do, 11.05.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch
Do, 25.05.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch
Juni 2017
Do, 08.06.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch
Do, 22.06.17 18:00 – 23:00 h Literaturstammtisch

Unsere Frauen @ Theater im Rathaus
Mai 25 um 18:30 – 20:30
Mai
26
Fr
Bibelfrühstück mit Pfarrer Steffen Hunder @ Restaurant Church
Mai 26 um 9:00 – 11:00

Reichhaltiges Frühstücksbuffet

Kulinarische Stadtführung Essen-City Nord – Ein künstlerisches Quartier mit Potenzial @ Marktkirche
Mai 26 um 11:00 – 14:00

„Kulinarische Stadtführungen: Essen-City Nord – Ein künstlerisches Quartier mit Potenzial“
Erleben Sie eine kulinarische Sightseeing-Tour in Essen
Entdecken Sie auf unserer kulinarischen Tour das kreative Viertel City Nord in der Essener Innenstadt, welches von fußläufigen Einkaufsstraßen gekennzeichnet ist, in denen sich kleine einzigartige Läden verbergen. Hier finden Sie Vielfalt statt Mainstream vereinigt auf kleinstem Raum – auch Künstlerateliers, Galerien und kleine Theater prägen den Charme des Viertels.

Damals eher ein unbeliebter Ort in der Innenstadt, ist City Nord heute auf dem besten Weg, das Essener Zentrum zwischen Kopstadtplatz und Viehofer Platz neu zu beleben. Einerseits noch mit Leerständen und Sanierungsrückstand zu kämpfen, hat das Viertel mit seinem atemberaubenden GOP Varieté-Theater und weiteren besonderen kulturellen Einrichtungen großes Potenzial, sich zu einem Viertel für Künstler und Freischaffende zu entwickeln und im neuen Licht zu erstrahlen.

In der nördlichen Innenstadt erwartet Sie ein außergewöhnliches Gefüge einer unverwechselbaren Vielfältigkeit. Diese Kombination von Geschäften, Lokalen und Kultureinrichtungen auf kürzester Distanz schafft eine wunderbar eindrucksvolle Atmosphäre. Auch das bunte gastronomische Angebot stärkt den Charakter von City Nord. Kommen Sie mit uns auf eine kulinarische Tour und lernen Sie das Viertel durch das Essen und die Menschen kennen.

Leckere Kostproben von folgenden Lokalitäten:
•ein original italienisches Restaurant
•eine geschmackvolle Caféteria
•eine Konditorei zum Bestaunen
•ein Café mit Trödelatmosphäre
•ein indisches Restaurant
•eine lebhafte Studentenkneipe
•ein türkisches Bistro

Für die meisten Menschen sind die Kostproben in dem Maße ausreichend, dass eine Mahlzeit danach nicht mehr nötig ist. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie eine Nahrungseinschränkung haben (Vegetarier, Diabetiker etc).

Wichtig: Die Tour eignet sich leider nicht für Menschen mit Laktose- oder Glutenintoleranz.
Hinweis: Die Stationen und Kostproben können kurzfristig geändert werden.
Eintritt 33 Euro pro Ticket, 16,50 Euro für Kinder bis 12 Jahre

Veranstaltungsort:
Essener Innenstadt
Kennedyplatz 2
45127 Essen

Unsere Frauen @ Theater im Rathaus
Mai 26 um 19:30 – 21:30
KAWUMM @ GOP Varieté Theater
Mai 26 um 20:00 – 22:00
Schwanensee in Stützstrümpfen @ Das Kleine Theater
Mai 26 um 20:00 – 22:00
Friday Night @ turock
Mai 26 um 23:00 – Mai 27 um 6:00

Friday Night

Einlass: 23:00 Uhr / Beginn: 23:00 Uhr
AK: Mvz. 9,00 €

Mai
27
Sa
Essener Citykirchenführung @ Domschatz Essen
Mai 27 um 11:00 – 12:30

Essener Citykirchenführungen
Ökumenische Rundgänge durch fünf Innenstadtkirchen aus drei Konfessionen
Datum:
04.03.2017

Zeit: 11:00 Uhr

Die wöchentlichen „Essener Citykirchenführungen“ werden auch 2017 angeboten: Damit setzen die Kirchen in der Essener Innenstadt ihr bewährtes und bundesweit einzigartiges Konzept, das einen Einblick in fünf Gotteshäuser aus drei christlichen Konfessionen bietet, im neuen Jahr fort. Treffpunkt für den etwa zweistündigen Rundgang ist an jedem Samstag um 11 Uhr das Foyer der Domschatzkammer; von dort aus führt die Tour nacheinander durch den Hohen Dom und die katholische Kirche St. Gertrud, die evangelische Marktkirche, die frisch renovierte evangelische Kreuzeskirche und die alt-katholische Friedenskirche.

Auf ihrem Weg durch die Kirchen werden die Teilnehmer von ausgebildeten Kirchenführerinnen begleitet. Themen der Führung sind sowohl die Geschichte und Architektur der verschiedenen Kirchbauten als auch ihre Bedeutung als lebendige Orte im Glaubensalltag dreier christlicher Konfessionen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer einen nicht selten überraschenden Einblick in die kirchliche Entwicklung der Stadt Essen, die von historischen, politischen und kulturellen Faktoren immer wieder maßgeblich beeinflusst wurde. Und nicht zuletzt faszinieren zahlreiche Beispiele herausragender Kirchenkunst – bemerkenswerte Altarkreuze und wunderschöne Glasfenster, ausdrucksvolle Darstellungen von Heiligen und einzigartige Wand- und Deckenmalereien – die Besucher. Mit den beiden neuen Kirchenfenstern der Kreuzeskirche, die nach Entwürfen des weltbekannten New Yorker PopArt-Künstlers James Rizzy gestaltet wurden, kann die Citykirchenführung mit einem weiteren außerordentlichen Höhepunkt aufwarten.

Veranstalter: Kooperation der evangelischen, römisch-katholischen und alt-katholischen Kirchen in Essen
Eintritt 5 Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Gruppen ab 15 Personen können über die Pressestelle des Kirchenkreises Essen, Telefon 0201 2205-221, Termine für Sonderführungen auch an anderen Wochentagen vereinbaren

Veranstaltungsort:
Domschatz Essen
Burgplatz 2
45127 Essen
Telefon: +49 201 2204 206
Fax: +49 201 2204 236
E-Mail: domschatz@bistum-essen.de
Internet: http://www.domschatz-essen.de

Kulinarische Stadtführung Essen-City Nord – Ein künstlerisches Quartier mit Potenzial @ Marktkirche
Mai 27 um 11:00 – 14:00

„Kulinarische Stadtführungen: Essen-City Nord – Ein künstlerisches Quartier mit Potenzial“
Erleben Sie eine kulinarische Sightseeing-Tour in Essen
Entdecken Sie auf unserer kulinarischen Tour das kreative Viertel City Nord in der Essener Innenstadt, welches von fußläufigen Einkaufsstraßen gekennzeichnet ist, in denen sich kleine einzigartige Läden verbergen. Hier finden Sie Vielfalt statt Mainstream vereinigt auf kleinstem Raum – auch Künstlerateliers, Galerien und kleine Theater prägen den Charme des Viertels.

Damals eher ein unbeliebter Ort in der Innenstadt, ist City Nord heute auf dem besten Weg, das Essener Zentrum zwischen Kopstadtplatz und Viehofer Platz neu zu beleben. Einerseits noch mit Leerständen und Sanierungsrückstand zu kämpfen, hat das Viertel mit seinem atemberaubenden GOP Varieté-Theater und weiteren besonderen kulturellen Einrichtungen großes Potenzial, sich zu einem Viertel für Künstler und Freischaffende zu entwickeln und im neuen Licht zu erstrahlen.

In der nördlichen Innenstadt erwartet Sie ein außergewöhnliches Gefüge einer unverwechselbaren Vielfältigkeit. Diese Kombination von Geschäften, Lokalen und Kultureinrichtungen auf kürzester Distanz schafft eine wunderbar eindrucksvolle Atmosphäre. Auch das bunte gastronomische Angebot stärkt den Charakter von City Nord. Kommen Sie mit uns auf eine kulinarische Tour und lernen Sie das Viertel durch das Essen und die Menschen kennen.

Leckere Kostproben von folgenden Lokalitäten:
•ein original italienisches Restaurant
•eine geschmackvolle Caféteria
•eine Konditorei zum Bestaunen
•ein Café mit Trödelatmosphäre
•ein indisches Restaurant
•eine lebhafte Studentenkneipe
•ein türkisches Bistro

Für die meisten Menschen sind die Kostproben in dem Maße ausreichend, dass eine Mahlzeit danach nicht mehr nötig ist. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie eine Nahrungseinschränkung haben (Vegetarier, Diabetiker etc).

Wichtig: Die Tour eignet sich leider nicht für Menschen mit Laktose- oder Glutenintoleranz.
Hinweis: Die Stationen und Kostproben können kurzfristig geändert werden.
Eintritt 33 Euro pro Ticket, 16,50 Euro für Kinder bis 12 Jahre

Veranstaltungsort:
Essener Innenstadt
Kennedyplatz 2
45127 Essen