Kulturfenster im August: „Down Under – Inspiration Australien“

     

„… wenn ich male, träume ich!“ Mit diesem Zitat von Friedensreich Hundertwasser beschreibt Gerd Neysters seine Passion zur Kunst. Malerei war schon immer ein wichtiger
Bestandteil seines Lebens.

Besonders fasziniert ist er von den  Felsmalereien und Sandmosaiken, von den Körperbemalungen und der Rindenmalerei der australischen Aborigines. So entstehen wunderschöne großflächige Farblandschaften. Zu sehen im Kulturfenster der Stadt Essen im Café Konsumreform, Viehofer Straße 31, bis zum 4. September.

    

Mehr über Gerd Neysters und seine Malerei unter www.gerd-neysters.de