ESSEN.ALTSTADT.ANSICHTEN. – Tourentermine im März

Geschichts-, Stadt- und Architekturinteressierte haben im März vier Mal die
Gelegenheit, an dem medialen Rundgang ESSEN.ALTSTADT.ANSICHTEN. der
EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) teilzunehmen, bevor sich dieser in eine
jahreszeitenbedingte Pause verabschiedet. Am 2., 9., 16. und 23. März macht
ein Beamer die mittelalterliche bis frühneuzeitliche Essener Altstadt wieder
sichtbar, indem er historische Fotografien von zerstörten oder abgerissenen
Gebäuden der vergangenen Essener Altstadt an die Fassaden der Häuser
projiziert, die heute an ihren Standorten stehen. Dabei liegt das
Hauptaugenmerk auf dem nördlichen Teil der City, da dort während des
Zweiten Weltkriegs nahezu die gesamte Architektur dem Erdboden gleich
gemacht wurde. Da für die Projektion Dunkelheit notwendig ist und die EMG
die Touren nicht zu nachtschlafender Zeit anbieten möchte, pausiert der
Rundgang in den Frühlings- und Sommermonaten. Weiter geht es am 5.
Oktober 2018. Kooperationspartner von ESSEN.ALTSTADT.ANSICHTEN. sind
das Unperfekthaus und die Allbau GmbH.
Die rund 1,5-stündigen Führungen starten vor dem Café Konsumreform an
der Viehofer Straße 31. Die ersten drei Touren am 2., 9. und 16. März
beginnen um 19.30 Uhr, der Rundgang am 23. März um 19.45 Uhr. Karten
sind für 15 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2,
erhältlich. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren zahlen elf Euro. Zudem
können die Tickets auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de
sowie unter der Servicenummer 0201 88 72333 reserviert werden.
Informationen zu weiteren Rundgängen, Thementouren, Stadtrundfahrten
und Radtouren gibt es unter www.visitessen.de sowie telefonisch unter 0201
88 72333.