Gut ausgestattet mit dem „Hosenmatz“

Von Secondhand-Kleidung über Kinderbücher bis hin zu Spielzeug: der Laden „Hosenmatz“ in der Rottstraße 38 bietet günstig alles, was eine werdende Mutter oder junge Familie mit Säugling benötigt: Baby- und Kinderkleidung, Spielzeug, Kinderbücher, Kinderbett, Kinderwagen und ähnliches. Nicht immer ist alles in großer Auswahl vorhanden, denn der „Hosenmatz“ lebt von gespendeten Dingen, die für „kleines Geld“ weiterverkauft werden. Der Erlös kommt Frauen und Familien in Not zu Gute.
Der Sozialdienst Katholischer Frauen SkF Essen-Mitte e.V. hat den „Hosenmatz“ 2006 Jahren angefangen als „Kleiderkammer“, um jungen Eltern die benötigten Dinge günstig anbieten zu können – heute ist es ein schmucker Laden, der zum Stöbern und Verweilen einlädt. 13 engagierte Freiwillige öffnen den „Hosenmatz“ täglich vormittags und an drei Tagen der Woche nachmittags. „Spaß an der Sache haben und dabei etwas tun, was anderen hilft“, so Frau Pöhler (seit 35 Jahren ehrenamtlich im „Hosenmatz“) und Frau Bernd, die beide Mittwoch vormittag vor Ort sind.

Für ein vielfältiges Angebot im Laden ist der Verband auf Spenden Essener Familien und deren Kinder angewiesen in Form von gut erhaltener Babykleidung, Umstandsmode, Kinderwagen und -betten. Auch Geldspenden sind willkommen.
Wer das ehrenamtliche Team unterstützen will, ist ebenfalls herzlich eingeladen Kontakt aufzunehmen: Hosenmatz-Shop, Tel. 0201/81090981
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10.00-12.30 Uhr, Mo/Mi/Fr 14.00-16.30 Uhr
Ansprechpartnerin beim SkF ist Esther Noll, Tel. 0201/27508129