Essen bleibt bunt – Ruhr CSD Essen 5. + 6. August

Der RUHR CSD ESSEN, das größte schwul-lesbische Straßenfest im Ruhrgebiet,
steht wieder als feste Größe bei den CSDs in Deutschland an.

Ruhr CSD Essen 3

Die Glück-Auf-Parade startet am Samstag 5.8. um 13 Uhr am Hauptbahnhof und zieht durch die Fußgängerzone bis zum Kennedyplatz gegen 14 Uhr. Mit dabei sind Gruppen und Vereine aus der Region und Vertreter verschiedener politischer Parteien. Eingeladen sind alle frei denkenden Menschen aus dem Kohlenpott und darüber hinaus. Als Schirmherr des RUHR CSD ESSEN wird Oberbürgermeister Thomas Kufen mit dabei sein. Das Motto in diesem Jahr lautet „Essen bleibt bunt“. Dahinter steht die Forderung nach Akzeptanz und Gleichberechtigung im Ruhrgebiet für Schwule, Lesben und Trans*Personen.

Am Samstag ab 12 Uhr startet ein großes Straßenfest auf dem Kennedyplatz in Essen mit über 20 Infoständen von Gruppen und Vereinen. Sie bieten Gespräche und Infomaterial zu allen Themen der Community.

Die offizielle RUHR CSD ESSEN-Party mit dem Namen „The Dome“ wird im „Studio“ auf der Schützenbahn 31 stattfinden. In den folgenden Monaten soll regelmäßig jeden Monat dort wieder eine Party für Schwule, Lesben und ihre Freunde stattfinden.

Auf der Hauptbühne des RUHR CSD ESSEN wird es am Samstag ein knallbuntes Bühnenprogramm von 12-23 Uhr geben. Dazu gehört ein kommunalpolitischer Talk mit den Kandidaten der demokratischen Parteien gegen 16 Uhr. Die Schweigeminute der Aids-Hilfe, bei der hunderte Luftballons die an alle Besucher gleichzeitig in den Himmel aufsteigen, soll an die an den Folgen von HIV und Aids Verstorbenen erinnern.
Musikprogramm von 12 bis 23 Uhr mit Künstlern wie Max Reimer & Band, Bo Shannon, Nia Nussig, Käthe Köstlich, Angelica Glitzer, Ella Ray und Kaddie, Awatcha, True Fame, Tina Charell Show und die Terrortucken. Am Freitagabend startet der Karaoke-Abend als CSD-Warm Up ab 18.30 Uhr in Kooperation mit der Aids-Hilfe Essen.

Die Verleihung des Blütenfestawards des RUHR CSD ESSEN geht an den ehemaligen Essener Polizeibeauftragten Rainer Grebert, der sich in vorbildlicher Weise für schwul-lesbische Themen eingesetzt hat. Die Preisverleihung findet um 17 Uhr statt.

Der grüne Bundestagsabgeordnete Kai Gehring lädt  ein zum Warm-Up-Sektempfang bei den Grünen am Freitag 5.8. um 16 Uhr. Verschiedene Gäste aus der Politik haben sich angekündigt.
Zur Tradition des RUHR CSD ESSEN gehört ein ökumenischer Gottesdienst in der Marktkirche (Essener Innenstadt) unter Leitung von Pastorin Ellen Kiener (evangelische Kirche) und Pastor Christian Rütten (alt-katholische Kirche) am Freitag, 5. August um 17.30 Uhr in der Marktkirche. Zum Rahmenprogramm des RUHR CSD ESSEN gehört ein queeres Kinofestival in Kooperation mit homochrom und den Lichtburg-Filmtheatern. Das Thema ist in diesem Jahr: „Schwule, Lesben und Trans*Menschen im Islam“.

RUHR CSD ESSEN
RuhrPride.e.V.
c/o AHE Essen,
Varnhorststraße 17-19

Infohotline: 0177 41 50 713

Nachbarschaftstreffen in der Ehrenamtagentur

DSC01029      DSC01030

Am 4. Juli war LOKALFIEBER mit fast 50 Interessierten zu Gast im Laden der Ehrenamtagentur in der Viehofer Straße (Ecke Kronenstraße) – und es war wieder eine bunt gmischte Gästeschar: Besucher aus der Weststadt, der Grünen MItte und dem Nordviertel, Mitglieder der Bezirsvertretung und Ratsfrau Christiane Moos, Bewohner des Geku-Hauses, Vertreter der Sparkasse und des Deutschen Roten Kreuzes, das Ehepaar Özbakir von Horizont, Mitarbeiter aus den Flüchtlings-Projekten der Ehrenamtagentur usw.usw. Wie gewohnt, gab es in der ersten Stunde eine anregende und angeregte Vorstellungsrunde, moderiert von Annette Allkemper, und in der zweiten Stunde ausreichend Zeit für Kennenlern- und Vernetzungsgespräche bei kleinen arabischen Leckereien. Und natürlich konnten Viktorija Mousah und Michaela Kremer von der Ehrenamtagentur ausführlich ihre vielfältige Arbeit mit Geflüchteten vorstellen.

Das nächste Nachbarschaftstreffen für das Kreativquartier Essen City-Nord ist am Montag 5. September wieder von 18 bis 20 Uhr; Ort ist das Kolpinghaus am Beginn der Steeler Straße.

 

Kulturfenster zeigt „(Alb-)Traumbilder“

DSC01024

Das Kulturfenster der Stadt Essen im Café Konsumreform, Viehofer Straße 31, zeigt vom 6. Juli bis zum 2. August  Bilder von Nicole Marcinzyk unter den Titel „(Alb-)Traumbilder“. Sie entstanden im Rahmen von kreativen Aufgaben wie z.B. einen Stein zu finden und zu malen oder einen Symbolschlüssel für eine erfolgreiche Person zu schaffen.

Geöffnet während der Café-Öffnungszeiten Mo – Fr 10.00 – 19.00

Ein neuer Bücher-Tausch-Schrank in der City-Nord

Alle Beteiligten waren vertreten: die RWE als Sponsor, das Kulturbüro der Stadt einschließlich des Kulturdezernenten, das Unperfekthaus, der Bezirksbürgermeister, die Paten des neuen Schrankes, der Kulturausschuss des Rates sowie eine Menge interessierter aus dem Geku-Haus und drumherum: Der neue Bücherschrank der RWE (der fünfte in Essen) wurde am Mittwoch feierlich eröffnet und war kurz darauf schon gut gefüllt. Seitdem herrscht immer wieder reger Verkehr am Schrank – entweder auf der Suche nach spannender und anregender Lektüre oder als „Lieferanten“ von Büchern.

DSC01005       DSC01008

#DSC01007      DSC01004DSC01006

Also: Wollten Sie schon immer mal in den Bücherregalen aufräumen und ausmisten? Die Tochter zieht aus und will die Kinder- und Jugendbücher nicht mitnehmen? Vater oder Oma haben einige Kartons Bücher hinterlassen und Sie finden sie viel zu schade zum Wegwerfen? Hier steht die Lösung: der Bücherschrank in der Viehofer Straße!

Möge er genau so erfolgreich werden wie der Bücherschrank der Marcator-Stiftung am Grillo-Theater!

essen. colonialtracks.de

essen. colonialtracks.de                                                                                                                                         ein begehbares Audiofeature auf den Spuren des Kolonialismus in Essen

Ob es um den internationalen Handel geht oder die deutsche Außen- und Innenpolitik, ob um Menschenrechte oder das Reisen, Kultur und Freizeit oder aber noch immer gegenwärtige Welt- und Menschenbilder… Die Spuren des Kolonialismus ziehen sich durch unser Leben wie ein roter Faden. Dennoch findet dieser Abschnitt – auch deutscher – und Essener – Geschichte selten Beachtung… Vieles von dem, was zum Verständnis unserer gegenwärtigen
globalisierten Welt und der einzelnen Städte von Bedeutung ist, schlummert in Archiven, in privaten Sammlungen – und in den biografischen und persönlichen Erzählungen über mehrere Generationen.
Der Audiowalk bringt solche Informationen, Eindrücke und Erlebnisse wieder an die Oberfläche. Ein Ziel dabei: mit dem besonderen Format – Audio – unterhaltsam – sinnlich – multiperspektivisch – zu einem besseren Verständnis für die eigene konkrete Umwelt innerhalb der globalisierten Welt beizutragen. In diesem Fall: für die Stadt Essen.

Trudy`s im Turm

20150902_Ausflug_nördlicheInnenstadt_Wissensvchaft_12x18_MH_DSC_1143

Neue Offene (Kirchen-)Tür in St. Gertrud
Seit März findet jeden Mittwoch zwischen 18 und 20 Uhr der neue Jugendtreff „Trudy`s“ in St. Gertrud statt. Alle Jugendlichen ab 14 Jahren sind herzlich eingeladen zu Spiel, Spaß und Aktionen im Kirchturm. Erste Aktionen waren ein gemeinsames Döneressen und ein Ausflug i ns „Trampolino“ nach Bottrop. Weitere Aktionen sind in Vorbereitung.

Führungen durch das Unperfekthaus

OFFENE FÜHRUNGEN                                                                                                                                                Wir bieten offene und geschlossene Führungen durch das Unperfekthaus – immer Dienstags ab 19:00 Uhr. Wenn Sie daran interessiert sind, zahlen Sie zusätzlich zum Eintrittspreis (immer INKL. alkoholfreie Getränke, Wlan etc.) €4,- pro Person. Sie müssen sich nicht anmelden, kommen Sie einfach rechtzeitig vorbei!

GESCHLOSSENE FÜHRUNGEN
Wir bieten auch Führungen für geschlossene Gruppen zu einem individuellen Termin. Für einen guten ersten Überblick über das 4.000qm große, sich über 7 Etagen erstreckende Unperfekthaus empfiehlt sich eine 1-stündige Führung.
Wir berechnen: Je 30 Minuten Führung pauschal € 25,00 (unabhängig von der Anzahl)
dazu € 3,90/Pers. für eine Eintrittskarte bis max. 1 Std.
oder € 6,90/Pers. für eine Eintrittskarte bis max. 5 Std.
(Eintrittspreise IMMER INKL. großer alkoholfreier Heiss- und Kaltgetränkeauswahl)

Pro Gruppe können maximal 25 Gäste geführt werden.
Bei größeren Gruppen stellen wir einen zweiten Mitarbeiter für Sie bereit.

Kreuzeskirche ist Offene Kirche

Kastanienhöfe-Eicker1                 IMG_3067_600x400

Die wunderbar renovierte Kreuzeskirche am Weberplatz ist ab sofort OFFEN für eine Verschnaufpause, OFFEN für eine Besichtigung, OFFEN für Augenblicke der Stille.  Und zwar zu folgenden Zeiten:

Mittwochs 12.00 bis 19.00

Samstags 11.00 bis 18.00

Sonntags 11.15 bis 13.00 (nach dem Sonntagsgottesdienst)

Herzlich willkommen!